Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Firma Sprinter Kurier

  1. Sprinter Kurier vermittelt Transportaufträge aller Art .
    Insbesondere handelt es sich dabei um Kleintransporte und Kurierfahrten mit Zweirad , Pkw , Kombi oder Transporter .
     
  2. Für die Tätigkeit von Sprinter Kurier , sowie für die vermittelten Verträge , gelten die Vertragsbedingungen für den Güterkraftverkehrs- und Logistikunternehmer ( VBGL )
    in der jeweils gültigen Fassung , sofern und soweit hier nichts anderes bestimmt ist .
    Entgegenstehende Regelungen , insbesondere AGB von Auftraggebern der Firma
    Sprinter Kurier gelten nur , wenn Sprinter Kurier diese Regelungen ausdrücklich schriftlich anerkennt .
     
  3. Die Höhe der Entschädigungsleistungen wegen Verlust oder Beschädigung des Gutes ist begrenzt auf zwei Rechnungseinheiten für jedes Kilogramm des Rohgewichtes der Sendungen , bzw. des entwerteten Teils der Sendung .
    Eine Haftung für sogenannte Güterfolgeschäden ist ausgeschlossen .
     
  4. Eine Haftung für Verlust oder Beschädigung bei der Beförderung von Briefen oder briefähnlichen Sendungen ist ausgeschlossen , es sei denn , es liegen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vor .
     
  5. Die Beförderung von Gut mit besonderem Wert bedarf besonderer zusätzlicher Vereinbarung .  Dazu gehören zum Beispiel Antiquitäten , Kunstgegenstände , Schmuck , Geld , Wertpapiere , Edelsteine u.s.w.
    Transporte dieser Art bedürfen besonderer Abreden , insbesondere einer vom Absender zu beauftragenden Höherversicherung zu dem richtigen Wert des Gutes .
     
  6. Die vermittelbaren Kurierunternehmer wurden als vertragliche Kooperationspartner von Sprinter Kurier sorgfältig ausgewählt .
    Der durch Sprinter Kurier vermittelte Kurierunternehmer wird Vertragspartner des Auftraggebers für die Transportleistung .
    Er handelt bei der Ausführung des Transportes in eigenem Namen .
    Der Transportvertrag kommt mit dem Unternehmer zustande , der aufgrund der Vermittlung durch Sprinter Kurier das zu befördernde Gut vom Absender
    entgegennimmt .
    Dem Unternehmer ist es während der Dauer der vertraglichen Zusammenarbeit mit Sprinter Kurier und bis sechs Monate nach dessen Ende nicht erlaubt , für einen Auftraggeber unter Umgehung von Sprinter Kurier Transportdienstleistungen anzubieten oder ein Angebot eines Auftraggebers zu einer unmittelbaren Beauftragung zur Durchführung von Transportleistungen anzunehmen ( Konkurrenzschutz ) , der ihm ursprünglich von Sprinter Kurier vermittelt wurde .
     
  7. Für die von Sprinter Kurier vermittelten Transportaufträge gilt die jeweils gültige Preisliste von Sprinter Kurier , auch sofern und soweit sie von den Regeln der VBGL abweicht .
     
  8. Sprinter Kurier hat das Recht einzelne Transporte selbst auszuführen .
    In diesem Fall wird Sprinter Kurier Vertragspartner des Transportvertrages .
     
  9. Sprinter Kurier führt für die vermittelten Kuriere die Abrechnung der Transporte auf Grundlage der jeweils gültigen Preisliste durch .
     
  10. Diese AGB von Sprinter Kurier gelten auch gegenüber Verbrauchern im Sinne
    von § 414 Abs. 4 BGB .
     
  11. Das Verhältnis des Auftraggebers zu Sprinter Kurier unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland .
    Für Streitigkeiten aus dem Rechtsverhältnis gilt der Gerichtsstand am Sitz von
    Sprinter Kurier .
     
  12. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Vereinbarung ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein , so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieser Vereinbarung nicht berührt .  Das gleiche gilt , soweit sich herausstellen sollte , dass diese Vereinbarung eine Lücke enthält .  Anstelle der unwirksamen Bestimmung oder zur Ausfüllung der Lücke soll eine angemessene Regelung treten , die soweit rechtlich möglich der am nächsten kommt , was die Parteien gewollt haben oder nach Sinn oder Zweck der Vereinbarung gewollt hätten , sofern sie bei Abschluß der Vereinbarung den Punkt bedacht hätten .
Sprinter Datenschutz